Dienstag, 20. August 2013 09:41

tagesgeld-2013Wie steht es aktuell im August 2013 um die ehemals so lukrativen Geldanlage Tagesgeld und wann kommt endlich der ersehnte Aufschwung, der Sparern endlich mal wieder eine nennenswerte Rendite einbringt, die merkbar oberhalb der Inflationsrate liegt?


Dies fragen sich seit Monaten die Vielzahl der Kleinanleger und für Sparer, die auf ein wenig Rendite mittels Tagesgeld- oder Festgeldkonto hofften neigt sich in wenigen Monaten ein recht trostloses Jahr 2013 mit historisch niedrigen Zinsen für das ersparte Guthaben der Anleger.


Aktuelle Zinsänderungen im August 2013:

  • 28.08. Die Mercedes-Benz Bank ändert zum 28.08.2013 ihre Konditionen für das Festzinskonto mit Laufzeit von 2 und 3 Jahren um 0,10% p.a. bzw. 0,20 % p.a.

  • 21.08. Bank of Scotland - der Tagesgeldkonto Zinssatz des ehemaligen Branchenprimus wird auf 1,20% p.a. gesenkt.

  • 15.08. Sparkassen Broker KontoPlus (Tagesgeld) von aktuell 0,80 % p.a auf 0,65 % p.a angepasst

  • 02.08. Targobank - für Kleinanleger wird der eher peinliche Standardzins von derzeit 0,30% p.a. angeboten. Ab 50.000 € Guthaben, teilweise als Depotbestand erhält man dann 0,60% p.a.

Banken wollen keine Neukunden mehr

Die angebotenen Zinsen der Banken für Sparguthaben sinken immer weiter und befinden sich bei großen namhaften Banken bereits weit unter einem Prozent. Banken, wie z.B. die Postbank oder TargoBank machen sich mit Tagesgeld Angeboten von um die 0,30% p.a. Verzinsung angesichts einer aktuellen Inflationsrate von 1,50% wirklich lächerlich und geben dem Kunden somit recht klar zu verstehen, dass keine Tagesgeld Neukunden gewünscht sind.


Doch warum handeln die Banken so? Durch den extrem niedrigen Leitzins sind die Banken in der Lage sich Geld von der EZB zu sehr niedrigen Konditionen von aktuell 0,50% p.a. zu leihen. Dies führt zu einem Überangebot an „billig Geld“, was eigentlich in Form von günstigen Krediten in die Wirtschaft fließen und so zum lang ersehnten Aufschwung führen sollte.


Tatsache ist das die Banken dieses günstige Geld nicht weitergeben und natürlich in dieser Niedrigzinsphase dann kein Geld der Sparer und Bankkunden benötigt wird, was mittels eines Zins jenseits der 0,50 % p.a. ja auch unnötig teuer „eingekauft“ würde.


Wie sind die Aussichten für das letzte Quartal 2013?

Ob die kommende Bundestagswahl im September 2013 neue Impulse für die Wirtschaft und evtl. auch für einen Anstieg der Habenzinsen bewirkt ist recht ungewiss, da die Impulse eher von der EZB erwartet werden, als von der alten oder neuen Bundesregierung. Doch aktuell erwartet die EZB, dass die Leitzinsen für eine längere Zeit auf dem aktuellen oder sogar einem noch niedrigeren Niveau bleiben werden.


Diese doch recht nüchterne Einschätzung beruht auf den auch mittelfristig gesehenen, insgesamt gedämpften Inflationsaussichten vor dem Hintergrund der verbreitet schwachen Realwirtschaft und der verhaltenen Geldmengenentwicklung im Jahr 2013.


Ein kleiner aktueller Lichtblick mit möglicherweise Einleitung der Trendwende vermeldete Cortal Consors, die zum 02.09.2013 die Tagesgeld Zinsen auf 1,4% p.a. erhöhen wird.


[sppg_rating]


Bestes Tagesgeldkonto


ING-Diba Tagesgeld

Top 5 Tagesgeldkonten

Consorsbank 1,00 %
FIMBank 0,85 %
Renault Bank direkt 0,70 %
Alpha Bank Romania 0,66 %
Oney Bank 0,65 %
Anlagesumme 10.000 €